August 7, 2016 - No Comments!

Energy Balls- Only 4 ingredients for this awesome treat

EnergyBallsBlog (1)

Das Leben ist viel zu kurz, um nicht zu Naschen! Vor allem dann, wenn Naschen auch noch so gesund sein kann!

Diese Enegry Balls hatten wir für unsere Teilnehmer des FeelGood Junkies Retreat (Zusammen mit Tori) vorbereitet und sie kamen so gut an, dass ich mir dachte, das Rezept auch hier online zu stellen.

Scroll down to find the english version of the recipe.

EnergyBallsBlog (9)EnergyBallsBlog (2)

Du brauchst gerade mal  4 Zutaten (und ein wenig Zitronensaft) für diese Leckerei, einen straken Mixer oder einen Pürierstab, ein wenig (Warte-) Zeit (für das Einweichen und Kaltstellen) und eine Portion Liebe ;).

Zutaten für ca. 20 Balls:

170g Cashewnüsse

300g getrocknete Aprikosen

Kokosflocken

Zwei Stückchen Zartbitterschokolade, gehackt (ich habe Schokolade ohne Zucker genommen)

2 EL Zitronensaft

Bevor es losgeht, empfiehlt es sich die (bereits abgewogenen) Nüsse für ca. 30 Minuten in Wasser einzulegen. Sie lassen sich dadurch leichter zerkleinern.

Danach die vorgegebene Menge an Aprikosen zusammen mit den Nüssen und dem Zitronensaft in den Mixer geben.

EnergyBallsBlog (3)EnergyBallsBlog (4)

Wenn man mit dem Mixer arbeitet, muss man nach einer Weile immer mal durchmischen und den "Teig" wieder nach unten drücken. Ist der Teig zu trocken, zusätzlich einfach noch ein wenig Wasser hinzu gegeben, so dass eine klebrige, feuchte Masse entsteht. (PS: Meiner Meinung nach ist es leichter, die Zutaten mit einem Pürierstab verarbeitet zu bekommen.)

EnergyBallsBlog (5)EnergyBallsBlog (6)

Ich hatte diesmal etwas weniger Cashewnüsse, weswegen mein 'Teig' relativ orangefarben ist. Je nach Geschmack kann man die Zutaten relativ grob oder fein verarbeiten.

EnergyBallsBlog (7)Danach werden die Schokoladdensplitter untergerührt und dann geht es auch schon los mit Rock'n'Roll. Ca. 1 Esslöffel Teig zu einem Ball formen und durch die Kokosflocken rollen.

Anschließend sollten die Energy Balls für 30 Minuten oder länger im Kühlschrank kalt gestellt werden.

Der Name EnergyBallsBlog (8)"Energy Ball", kommt nicht von ungefähr, in einem Bällchen steckt tatsächlich viel Power gleich Kalorien, deswegen hier der Tipp: obwohl es gesundes Naschen ist, bleibt es Nachen; also vielleicht nicht gleich alle 20 Balls auf einmal essen ;P.

Aber hey, es sind die guten Kalorien, die unser Körper braucht und unsere Zellen glücklich machen also go for it, go for fit, go for food!

Deine Mimi

The recipe in English:

You shouldn’t miss this lovely healthy treat. As soon as you taste it, you won’t believe,  that it’s made from only 4 ingredients.

That’s what you need for 20 Energy Balls:

170g Cashew Nuts

300g dried Apricot

Cocosflakes

Two pieces of dark chocolate, chopped (I used some without any sugar)

2 tbsp.  Lemon juice

I recommend to water the nuts for approx. 30 Minutes before you start. It helps to soften the nuts.

Done so, put the nuts, apricots and the lemon juice in your mixer (you also can use an immersion blender) and blend until you have a smooth moist dough. If the mixtures gets to try, add little bit of  water.

When your mixture is ready, you fold in your chocolate chips and get the rock’n’roll started.

Form from approx. 1 tbsp. little balls and roll in Cocosflakes.

Put your Energy Balls for 30 minutes or longer in the fridge to harden.

ENJOY

xxxMimi

Published by: Miriam Frieser in Food, Sport

Leave a Reply