September 2, 2016 - No Comments!

August Yoga Challenge- let’s wrap it up

A26I3979-Bearbeitet

Für den August hatten Linda und ich, dich zu einer kleinen Yoga Challenge herausgefordert.  Jede Woche gab es von uns eine Asana, die du  hast üben können, mit dem Ziel zum Ende des Augusts einen schönen Flow aus den erlernten Asanas entstehen zu lassen. Und heute bekommst du das versprochene Video dazu.

Verbinde mit uns die einzelnen Asanas , lasse den Atmen fließen und entdecke eine  kleine Routine für dich, die du morgens direkt nach dem Aufstehen, in der Mittagspause, wenn die Bude mal brennt oder auch Abends nach einem langen, hektischen Tag in deinen Alltag integrieren kannst.

Das Augenmerk der jeweiligen Asanas liegt darauf, sich einmal mit sich selbst zu beschäftigen, auf die innere Stimme zu hören, runter zu kommen und vor allem den inneren Kritiker in uns, zumindest für den Moment, verstummen zu lassen.

Nichtsdestotrotz sind die Asanas auch sportlich anspruchsvoll und trainieren vor allem unsere Beine, also ganz egal, mit welcher  Intuition an die Sache ran gehst- sei Teil davon ;).

yogachallenge

Schneidersitz- Sukhasana

Bevor du mit dem Flow startest, komme in den Schneidersitz.

Sitze groß und aufrecht, in einer für dich gemütlichen Position (gerne kannst du dir ein Kissen unter die Sitzhöcker schieben) und lass deine Handrücken schwer auf deinen Knien ruhen. Schließe deine Augen und konzertiere dich auf deinen Atem.  Nehme dich im Hier und Jetzt wahr. Wenn ‚in Ruhe sitzen‘ ganz neu für dich ist, kannst du dir vorab einen Timer stellen. Ein vorgegebener Zeitrahmen hilft, Gedanken ruhen zu lassen.

yogachallenge4

Krieger I – Virabhadrasana I

Mache eine  großen Ausfallschritt nach hinten, platziere deinen Fersen auf selber Höhe und drehe deinen hinteren Fuß um 60° nach außen.

Beuge dein vorderes Bein und sinke tief, währenddessen du dein dennoch Becken aufrichtest und den Bauchnabel Richtung Wirbelsäule ziehst. Positioniere dein Knie über dem Sprunggelenk.

Richte dein Becken und deine Schultergürtel nach vorne aus und hebe deine Arme neben deine Ohren. Deine Schultern bleiben entspannt und sinken weg von den Ohren.

Halte hier für 5 Atemzüge und wechsle dann die Seite

yogachallenge2

Krieger II - Virabhadrasana II

Aus dem Krieger I öffnest du dein hintern Fuß in 90°. Deine Hüfte öffnet sich zur Seite. Schiebe dein Becken unter dem Körper durch und hebe es an.

Rotiere deinen vorderen Oberschenkel nach außen, so dass dein Knie nach wie vor über dem vorderen Sprunggelenk steht.Öffne deine Arme zur Seite auf Schulterhöhe, entspanne deine Schultern, fixiere die Schulterblätter an der Wirbelsäule und hebe deine Schlüsselbeine.Der Blick geht über die vordere Hand.

Wenn du dich gut dabei fühlst, beuge dein vorderes Bein noch ein wenig mehr, ohne  dass sich der Kontakt von Bauchnabel und Wirbelsäule verliert

Halte für 5 Atemzüge bevor du die Seite wechselst.

yogachallenge3

Baumhaltung – Vrksasana (siehe Lindas Pose auf dem Foto)

Verlagere aus der Berghaltung, dem aufrechten Stand, dein Gewicht leicht auf ein Bein. Beuge das Andere und setze die Fußsohle an die Innenseite des Oberschenkels.     Alternativ kannst du den Fuß auch auf die Innenseite deiner Wade setzen.

Bringe deine Hüfte in eine zum Boden parallele Position, finde dein Gleichgewicht und strecke deine Arme lang nach oben, neben deine Ohren. Bringe deine Handflächen, soweit es deine Schultern erlauben, zueinander. Richte dein Becken auf und schiebe dein Steißbein leicht nach unten.

Halte für 5 Atemzüge bevor du zur anderen Seite wechselst.

Das sind die jeweiligen Asanas einmal unter die Lupe genommen…

Alles crystal clear oder? Dann schmeiß das Video an und groove eine Runde mit uns mit.   Du kannst den Flow so oft wiederholen, wie es sich gut anfühlt (Minimum 3mal) und nicht vergessen auch die andere Seite mit zu machen.

Viel Freude mit dir selbst.

Sunrise Yoga mit Lindarella und Mimi.

Published by: Miriam Frieser in Sport, Yoga

Leave a Reply