Oktober 4, 2016 - No Comments!

Blah Blah Blah – Squat!

Fitnesstrends hin oder her- ob Gewichtheben, HIIT, Zumba, Yoga oder Cross Fit, eine Übung die du immer und überall findest ist der SQUAT. Warum? Weil er rockt und noch viel mehr kann als 'nur' einen schöne PO formen:

  • Squats für einen flachen Bauch- ganz genau! Neben den offensichtlichen Effekt des Beintrainings, kräftigen Squats genauso die Rumpfmuskulatur. Während der Übung stabilisieren unsere Rücken- und Bauchmuskeln den Rumpf und werden genau so trainiert wie die Beine.
  • Squats verbrennen Fett- unerwünschte Fettpölsterchen können nicht gezielt abgebaut werden, der Körper holt sich die Energie dort, wo es für ihn erst mal am leichtesten ist. Wenn wir also Fett verbrennen wollen , geht es vor allem darum, große Muskelgruppen zu bewegen. Unser Hintern zählt zu einer der kräftigsten des Körpers- yay- wir sind also absolut auf dem richtigen Pfad!
  • Squats mobilisieren und schulen Gleichgewicht- eine gebeugte Hüfte und gebeugte Sprunggelenke sind ausschlaggebend für das Ausführen der Übung. Wenn wir regelmäßig squaten, verbessert sich also nicht nur die Kraft sondern auch die Mobilität in den Gelenken. Unsere Kniegelenke, mit dem dem dazugehörigen Sehen- und Bändern, lernt unter Belastung zu stabilisieren und wird gekräftigt. Was wiederum Verletzungen vorbeugt. Also ein WIN - WIN - WIN.
  • Squats schaffen die perfekte Base- egal ob Läufer, Sprinter, Fitnessjunkie, Yogi oder wenn es einfach nur darum geht, Treppen steigen zu können, ohne danach ein Sauerstoffzelt zu brauchen; er wird dein Freund und Helfer sein, um besser performen zu können!

Nichts desto trotz ist aber wie bei allen Übungen, die Technik das A und O...

Im Video siehst du, worauf du achten solltest und findest Tipps wie du die richtige Technik schneller lernen kannst!

Go for fit!

Video by STYLIGHT- Sporty STYLIGHT

Published by: Miriam Frieser in Sport, Train with me

Leave a Reply