Januar 29, 2017 - 1 comment.

Von West nach Ost- Wie. Weshalb. Wozu.

Lucky Bay- Esparence


Heute erwartete dich ein wenig andere Blogpost auf meiner Seite. Wer mir auf Facebook und/oder auf Instagram folgt, hat vermutlich mitbekommen, dass meine letzten Wochen sehr reiselustig waren und ich einmal Australien von West nach Ost durchquert habe.

Anstatt eines Workout- Tip's oder eines Rezeptes, gibt es heute einen Einblick in mein 'Reisebilderbuch' und die Antwort auf die Fragen, ob ich denn eigentlich nur 'am Urlaub machen bin', was mein End- Ziel ist und in welch neues Abenteuer ich mich stürze.

Der Grund warum wir Perth verlassen haben,  war ein super- spannendes Angebot an der Sunshine Coast, auf das ich später noch weiter eingehe. Und da ich es liebe, Offensichtliches mit Praktischem zu verbinden (ja ich weiß, das sagt man so nicht, stimmt aber in dem Fall trotzdem:) ), war klar, dass dieser Umzug mit einem Roadtrip verbunden wird.

Die Frage,  was mir auf meiner Reise am besten gefallen hat, kann ich so auf keine Fall beantworten, aber es gab definitiv Highlights…viele Highlights!

Unsere Reiseroute sah wie folgt aus: 5500km in 18 Tagen – in unserem Auto, vollgepackt mit unserem ganzen Hab und Gut- und damit sind wir eigentlich auch schon bei dem ersten Highlight; alles was man besitzt in ein Auto zu bekommen war die erste Hürde und hat durchaus Tetris Skills beansprucht :). We succeded!

Perth- Wave Rock- Esperance:

Westaustralien machte es uns bis zur letzten Minute schwer. Die komplette australische Westküste ist so vielfältig und wunderschön und alleine ein Grund, um mal nach Australien zu reisen. Besonders der Süden, wo wir die ersten drei Nächte verbrachten, hatte mich auf ein Neues verzaubert. Eine Welle aus Stein, wo man kaum glauben kann, dass das tatsächlich aus Mother Natures Hand entstanden ist, türkis- farbenes Wasser à la Karibik (siehe Bild oben), weißester Sand, der unter den Füßen quietscht, weil er so fein ist und um das alles zu toppen, hopsen auch noch Kangaroos um einen herum.

Nullarbor:

Nullarbor beschreibt den Streckenabschnitt durch die Wüste, die einzige Straße im Süden, die West- mit Ost verbindet, inklusive dem längsten schnurstracks geraden Straßenabschnitt in Australien. Vor diesem Teil hatte ich, dank so einigen Gruselgeschichten, am meisten Respekt, ja fast Angst. Im Nachhinein betrachtet war es aber einfach nur eine entspannte Fahrt, mit viel verbrachten Stunden im Auto ('I spy with my little eye- Spiele' wurden wieder ausgepackt), eine Fahrt, bei der man sich an der nicht endenden Weite  nicht satt sehen konnte, man die nettesten Roadhouse Besitzer, immer glücklich über ein Schwätzchen, getroffen hat, uuund wo Spritpreise ins unermesslich anstiegen.

Adelaide- Melbourne:

Zurück in der Zivilisation, haben wir uns dann entlang der Great Ocean Road von Adelaide nach Melbourne geschlängelt. Wir sind azyklisch, West nach Ost gefahren, was sehr gut war, da gerade über die Weihnachtsfeiertage unheimlich viel los war, wodurch so mancher Charme des Naturspektakels verloren ging...leider.

12 Apostels- Great Ocean Road

Melbourne- Sydney:

In Perth meinte jeder zu mir, ich werde Melbourne LIIIEBEN!- und recht hatten sie: an jeder Ecke Street Art, leckeres Soulfood mit liebevoll eingerichteten Cafes, ein Völkchen, dass Kaffee vergöttert 'YES' und 4 Jahreszeiten an nur einem Tag. Das alles durften wir erleben und es war wunderbar!

Sydney

Eine beeindruckende Stadt- wo trotz der Größe Flora und Fauna absolut nicht zu kurz kommen und man wirklich alles findet: City- Seightseeing- Strand- Meer- Grün

Mehr durch Zufall als gekonnt, war unsere Reise so getimet, dass wir dort Neujahr feiern konnten. Auch wenn wir so last minute keinen guten Aussichtspunkt für DAS Feuerwerk ergattern konnten, (einen Platz zu bekommen, hat mich an das erobern eines Wiesntisch's ohne Reservierung erinnert, nur dass man nochmal 12h länger wartet, bis das Spektakel losgeht), war mein Herz schon absolut glücklich, das Kinderfeuerwerk um 9.00 Uhr zu sehen- also wenn du irgendwann mal in der selben Situation sein solltest- Coogee Beach ist definitiv empfehlenswert!

Fotos: Flinders Street Railway Station - Melbourne I Bondi Icebergs - Bondi Beach I Opra House & Harbour Bridge - Sydney

Ja und jetzt endete also die Reise an der Sunshine Coast in Maroochydore, denn dort erwartet mich ein neue, aufregende Herausforderung.

Dort bauen 'wir' gerade Hunts Fitness- A Gym like no other- HF ist der erste Boutique Fitness Club hier an der Ostküste, und ich habe die Ehre Teil des Teams zu sein, dort als Personal Trainer zu arbeiten und die Verantwortung für den Bereich Yoga und Pilates zu übernehmen.

Wir werden Anfang Februar eröffnen und ich weiß jetzt schon, dass es grandios werden wird.

Wenn ihr neugierig seid könnt ihr gerne mal hier vorbei schauen oder uns auf Instagram folgen (huntsfitness).

Und ein weitere absoluter Pluspunkt ist, dass ich so wieder mit meiner lieben Nike Kollegin, Alex Hipwell- Mastertrainerin aus Berlin- zusammen arbeite. Wie aufregend, was dieses Universum immer für einen in petto hat.

Ich bin wahnsinnig vorfreudig auf diesen neuen Lebensabschnitt und bei solch einem Projekt mit dabei zu sein, mit zu planen und zu kreieren. Also, wenn immer du an der Sunshine Coast bist, setze Maroochydore definitiv auf deine Liste und komm' vorbei, um eine Runde mit mir zu schwitzen!

Ach ja und um zurück zu den Anfangsfragen zu kommen: Nein, ich arbeite tatsächlich auch, da ich meinen Job aber liebe, fühlt es sich oft wie ein lebenslanger Urlaub an. Maroochydore ist also das Endziel und unsere Auto konnte endlich wieder ausgeräumt werden - #mehralsüberfällig- und Hunts Fitness it is!

 

 

Published by: Miriam Frieser in Motivation, Sport, Travel

Comments

Jayvee
April 23, 2017 at 2:12 am

What i don’t realize is in fact how you are not really a lot more neatly-liked than you may be now. You are very intelligent. You know thus sifnigicantly when it comes to this matter, made me for my part imagine it from so many varied angles. Its like men and women aren’t interested until it’s something to accomplish with Lady gaga! Your personal stuffs excellent. Always deal with it up!

Leave a Reply